• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 14 Jul 2020 16:38 #66918

Ich helfe ja gerne aber es ist doch schon alles gesagt.
Wenn es nicht läuft, nachschauen ob Du Nebenluft hast, denn mit Nebenluft läuft ein TM 40 auch bei Dir nicht vernünftig.
Man muß sich doch keine Probleme machen.
Du schaffst das bestimmt auch ohne mich..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 14 Jul 2020 16:54 #66919

??? ich hab kein Problem mit Nebenluft. Mein Hinweis bezog sich au den aktuellen Thread "Vergaser Unterschiede XBR und GB"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 17 Jul 2020 16:11 #66942

  • armin.neische
  • armin.neisches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 15
Hallo zusammen,

schön, dass mein Beitrag auf so reichliches Interesse gestoßen ist. Auf diesem Wege nochmal vielen Dank für die Tips und Ergänzungen.

Ich habe heute die vom TÜV geforderte Leistungsmessung machen lassen. Danach bin ich zum TÜV Konstanz. Es war erstaunlicherweise nichts los, und fragte, ob sie mir den Vergaser abnehmen. Der TÜV Ingenieur erinnerte sich an meinen Anruf in der vergangenen Woche und meinte "kein Problem". Er bat mich die Seitendeckel kurz abzunehmen um den Vergaser besser sehen zu können und fragte dann nur noch, ob ich irgendetwas am Luftfilter verändert hätte. Ich verneinte das, er bat mich den noch Motor einmal zu starten und meinte dann nur "die läuft aber schön". Ein kurzer plausch und den Weg zur Kasse beendete dann meinen Ausflug zum TÜV. Jetzt muss ich mir noch einen Termin auf der Zulassungsstelle wegen der Eintragung in die Fahrzeugpapiere besorgen und dann ist der Mikuni TM 40 legal.

Alles in allem hat mich das jetzt noch einmal 52,20€ für die Leitungsmessung und 134,42€ für die oben beschrieben technische Abnahme beim TÜV gekostet.

Euch allen ein schönes Wochenende,

liebe Grüße

Armin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen / zusätzliche Fragen 20 Jul 2020 11:51 #66949

  • armin.neische
  • armin.neisches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 15
Hallo zusammen,

ich bin am Wochenende rund 850km mit dem Motorrad durch die Schweiz gefahren. Dabei bin ich Autobahn, Bundesstraße und natürlich auch viele Pässe (im Spaßmodus B) ) gefahren. Ich habe mit dem Mikuni TM 40 einen durchschnittlichen Verbrauch von 3.75l / 100km errechnet. Nach ziemlich exakt 400km auf dem Tageskilometerzähler musste ich auf Reserve umschalten und konnte dann etwa 15,2l tanken.

Ich konnte auf dieser Fahrt nun auch einen Ölverbrauch bestimmen. Der lag bei etwa 400ml/100km. Ich denke, da wird im Winter eine Überholung des Zylinderkopfs und des Zylinders/Kolben notwendig. Aktuell hat der Motor rund 59.000km runter.

Ich habe noch einen zweiten Motor mit einer Laufleistung von etwa 38.000km hier herumliegen. Allerdings ist das von der Motornummer einer der letzten Motoren von 1988, also mit längerer Ausgangswelle und Autodekompression. Nun meine Fragen an euch:

Kann ich diesen Motor ohne Umbauten an Fahrwerk, Elektrik und Zügen in mein 1985er Fahrwerk einbauen?
Gibt es Probleme mit dem Einbau des Ritzel aus dem "alten" Motor (z.B. zusätzliche Unterlagscheiben, andere Form etc.) und, kann ich den zweiteiligen Ansaugstutzen der alten Version weiter verwenden?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir hierzu eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Vorab schon mal herzlichen Dank und liebe Grüße


Armin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von armin.neische.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen / zusätzliche Fragen 20 Jul 2020 14:03 #66950

armin.neische schrieb: Kann ich diesen 88er Motor ohne Umbauten an Fahrwerk, Elektrik und Zügen in mein 1985er Fahrwerk einbauen?
Gibt es Probleme mit dem Einbau des Ritzel aus dem "alten" Motor (z.B. zusätzliche Unterlagscheiben, andere Form etc.) und, kann ich den zweiteiligen Ansaugstutzen der alten Version weiter verwenden?

Bis auf das Ritzel sind alle XBR Motoren als komplette Einheit aufwärts wie abwärts uneingeschränkt kompatibel. Du darfst halt nicht versuchen Innereien wie zB den Kopf etc zu tauschen. Das geht nicht., (besser gesagt nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand).

Das Ritzel kostet ein paar Euro und wenn es passende gibt, dann nimmt man einfach ein passendes Ritzel, vielleicht sogar nicht so geizig eher besser gleich einen kompletten passenden Kettensatz..
Folgende Benutzer bedankten sich: armin.neische

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen / zusätzliche Fragen 20 Jul 2020 14:12 #66951

  • armin.neische
  • armin.neisches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 15
Hallo Harri,

danke für die schnelle und umfassende Antwort.Mein "Ersatzmotor" ist komplett bis auf das Ritzel. Und wenn ich den Tausche, werde ich natürlich auch einen komplett neuen Kettensatz verbauen. An den 100€ soll es bestimmt nicht scheitern ;) .

Mit diesem Umbau hätte ich dann keinen Zeitdruck bei der Überholung des "alten" Motors. Wenn ich das mache und Interesse besteht, gibt es dazu dann einen neuen Thread...

Nochmals vielen Dank und liebe Grüße

Armin
--
PS: Ich habe auf deinen Rat hin die Rückholfeder des Vergasers vor meiner Fahrt noch auf die mittlere Einhängug umgestellt - nun ist das um Welten besser. Ich werde auch nochmal die "leichteste" Stufe ausprobieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 20 Jul 2020 22:48 #66953

Hallo Armin,
hast Du den TM-40 ausgebaut um die Rückholfeder umzuhängen oder geht das im eingebauten Zustand, ich muss bei meinem TM-40 auch noch die Feder umhängen.

Gruß Hinrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 21 Jul 2020 14:39 #66954

Hinni ich meine, das ging bei mir ohne Ausbau
ever :xbr: Mein Motor hat außen ab und zu mehr Öl wie innen. Meine Beiträge sind ausschließlich unqualifiziert.
Folgende Benutzer bedankten sich: hinnihonda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 21 Jul 2020 16:39 #66955

  • armin.neische
  • armin.neisches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 15
Hallo Hinni,

wie everXBR schon schrieb, es geht ohne Ausbau. Ich habe den Tank abgenommen und den Regler ausgebaut. Dann habe ich mit einen Schraubenzieher an dem mittleren Nocken angehalten (das die Feder nicht unkontrolliert weiter springt) und mit einem anderen Schraubenzieher die Feder vorsichtig vom Nocken gehoben. Das Ganze dann ausprobieren, Regler wieder festschrauben und Tank aufsetzten - fertig.

Ohne diesen Umbau hätte ich wahrscheinlich die 850 km am Wochenende nicht fahren können.

Liebe Grüße


Armin
Folgende Benutzer bedankten sich: hinnihonda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 22 Jul 2020 12:47 #66960

Was hat die Leistungsmessung denn ergeben?

Danke und Gruß!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 22 Jul 2020 18:44 #66963

Ich setze mal vorweg, daß das reine Ergebnis einer Leistungsmessung erstmal relativ uninteressant ist.
Ich habe mehrere Leistungsmessungen auf verschiedenen Prüfständen gemacht, teilweise auch mit dem gleichen Moped.
Zusammen gefasst kam es darauf an, ob und wie die Verlustmessung eingeht. Bei einem meiner Meinung reellen Prüfstand (Overdrive) lag ich mit einem eigentlich gut gehenden serienmäßigen Motor in der XBR bei 39 PS (um keinen Aufschrei zu provozieren, sage ich jetzt lieber nicht, was bei der Clubbi rausgekommen ist.). und auf einem anderen Prüfstand mit der gleichen Kiste bei 43 PS.
Mit TM40 war bei der XBR kein großer Höchstleitungsunterschied zu beobachten. Beim Mikuni war aber ein deutlich besserer Drehmomentverlauf zu beobachten.
Mit einem gut gehenden 600 er und TM 40 lag die Höchstleistung auf dem Overdrive Prüfstand bei 43,4 PS.

Eigentlich kann man m.M. nur Leistungswerte, die auf dem gleichen Prüfstand mit und ohne Veränderung gemacht wurden, miteinander vergleichen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 22 Jul 2020 21:57 #66964

Es ist nach all der Messung dann auch noch n Unterschied, welcher Fahrer mit welcher Statur und Gewicht draufsitzt, und ob er/sie mit/ohne Verkleidung unterwegs ist, und mit welchen Klamotten am Körper.

Das spielt für die auf der Strasse abgegebene Leistung ebenfalls ne wichtige Rolle, wie auch die technischen Aspekte. So n Rollenprüfstand sagt dir halt ne nackte Vergleichszahl :-)
ever :xbr: Mein Motor hat außen ab und zu mehr Öl wie innen. Meine Beiträge sind ausschließlich unqualifiziert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 22 Jul 2020 23:01 #66965

Du meinst, wenn ich mich in den kleinen schwarzen Lederkombi zwänge, dass das dann einen merklichen Unterschied ergibt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 23 Jul 2020 07:56 #66968

Bei deiner Topfigur kannst du doch locker n Rennkombi mit Nackenhöcker und Knieschleifer anziehen.
Dann noch den Kleinen Spoiler hinten an den Helm.
Niemand hat dann ne Chance gegen dich.
ever :xbr: Mein Motor hat außen ab und zu mehr Öl wie innen. Meine Beiträge sind ausschließlich unqualifiziert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 23 Jul 2020 08:27 #66970

Ich stelle mir das bildlich vor du im Lederdress. Ich hoffe die Bilder bekomme ich wieder aus meinem Kopf:woohoo: :woohoo: :woohoo: :xbr:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 23 Jul 2020 19:42 #66973

  • armin.neische
  • armin.neisches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 15
Hallo Lorenzo,

lorenzo schrieb: Was hat die Leistungsmessung denn ergeben?


sorry das ich erst jetzt Antworte, aber die Arbeit frisst mich grade auf...

Die Leistungsmessung ergab 39,5 PS am Hinterrad. Es gibt also noch Luft nach oben, wenn ich im Winter diesen Motor mache.

Liebe Grüße

Armin
Folgende Benutzer bedankten sich: lorenzo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 26 Jul 2020 11:13 #67000

  • armin.neische
  • armin.neisches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 15
Hallo zusammen,

nun bin ich gestern nochmal Rund 300km mit der XBR gefahren. Seit dem letzen Öl-Check sind damit etwa 700km vergangen. Als eben nach dem Ölstand geschaut habe, konnte ich keinen Ölverbrauch mehr feststellen.

Als ich die Maschine letzten Monat vom Vorbesitzer übernahm, konnte ich Ölverbrauch feststellen und selbst auf meiner langen Fahrt letztes Wochenende musste ich ein wenig Öl nachfüllen. Ich habe auch den Eindruck, dass durch die langen Fahrten der Motor deutlich "freier" geworden ist und etwas ruhiger läuft. Ich werde das mit dem Ölverbrauch im Auge behalten und wäre natürlich froh, wenn es bei "faktisch Null" Ölverbrauch bliebe.

Ich muss natürlich noch hinzufügen, dass der Vorbesitzer in den letzten Jahren eher wenig bis gar nicht gefahren ist und die Maschine nicht wirklich optimal gelaufen ist.

Habt ihr mal ähnlich Erfahrungen mit sinkendem Ölverbrauch und steigender Leistung gemacht?

Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag

Armin
--
PS: Der Benzinverbrauch ist weiterhin bei etwa 3,5-3,8l pro 100km. Ach ja, das von mir beschriebene Vergaserpatschen konnte ich beseitigen in dem ich die Leerlaufgemischschraube eine viertel Umdrehung heraus geschraubt habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 26 Jul 2020 18:41 #67002

Danke für diesen Fred, Armin!
Deine Verbrauchswerte sind in meinen Augen unglaublich, und ich nehme an, du bist flotter unterwegs als ich. Allerdings hab ich ein kleineres Ritzel montiert, was mir hier in den Bergen ganz sympathisch ist. Aber ich liege immer um die bzw. leicht über 4 Litern. Vielleicht sollte ich auch mal über die Anschaffung eines Mikuni nicht nur nachdenken, sondern es auch umsetzen. Ich hatte mal vor etlichen Jahren eine Clubbi mit Mikuni und fand deren Leistungsentfaltung deutlich giftiger als bei der XBR mit Keihin Serienvergaser. Allerdings war das Gasgeben anstrengend, aber ich weiß jetzt, dass das nicht sein muss.

Grüße aus Tremosine
Max
Folgende Benutzer bedankten sich: armin.neische

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 27 Jul 2020 23:31 #67006

Hallo, hab die Rückholfeder vom Mikuni TM-40 auf die niedrigste Stufe umgehängt, so wie Armin es beschrieben hat, das Gasgeben ist jetzt wesentlich angenehmer, anbei ein Bild vom TM-40 mit den drei Nocken und der Rückholfeder.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 30 Sep 2020 17:44 #67292

Hallo Leute,
auch ich bin gerade daran den TM40 einzubauen. Wo genau bekomme ich die Anleitung für den Einbau her? Es ist recht eng schon beim Ausbau des Originalvergasers und der TM40 ist nicht wirklich handlicher. Verzweifle gerade ein wenig.:(

VG
Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 30 Sep 2020 19:59 #67293

Hallo Ingo, schau mal unter mainjet.de bei Mikuni TM 40, dort ist auch eine Einbauanleitung.

Gruß
Hinni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 30 Sep 2020 23:09 #67295

armin.neische schrieb: Die Leistungsmessung ergab 39,5 PS am Hinterrad. Es gibt also noch Luft nach oben, wenn ich im Winter diesen Motor mache.

Auf einem reellen Leistungsprüfstand sind 39 Ps ein realistischer Wert für einen guten XBR Motor. Auch ein Flachschiebervergaser steigert zwar das Ansprechverhalten im unteren und mittleren Drehzahlbereich erheblich, aber die Spitzenleistung bleibt unverändert. Man fährt deshalb auch überwiegend einen Gang höher und dadurch sinkt der Spritverbrauch. Man hat auch das Gefühl, dass der Motor kräftiger wäre.
Hängt Euch nicht so am Spritverbrauch fest, der ist ausschließlich Fahrstil bedingt.
Wenn man aber egal ob mit Keihin oder mit Mikuni engagiert unterwegs ist fliessen mit beiden Versionen genauso 8-9 l /100km durch.
(An meinem Motor ist auch nix kaputt, im Lämmchenmodus bei einer denkwürdigen Ausfahrt in Holland bin nicht nur ich mit dem gleichen Motor mal unter 4 l gefahren. Roland der da auch mitfuhr und solche Verbräuche eher auch nicht kannte, lag in der gleichen Größenordnung.)
Wenn ich jetzt aber richtig Sprit sparen will, dann fahre ich Innova. Damit habe ich zB letztes Jahr auf einer Fahrt ans Schwarze Meer 93 l auf 6000 km benötigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Harri.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 01 Okt 2020 12:53 #67297

hinnihonda schrieb: Hallo Ingo, schau mal unter mainjet.de bei Mikuni TM 40, dort ist auch eine Einbauanleitung.

Gruß
Hinni


Hi Hinni, danke für den Hinweiß kann aber nichts finden. Den TM40 schon aber keine Einbauanleitung:( B)
Hättest du mir einen Link?
Vielen Dank Gruß Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 01 Okt 2020 13:04 #67298

Hi
Ich bau immer die Batterie aus löse die Schrauben vom Luftfilter. Dann kannste den etwas nach hinten schieben und man hat mehr Luft
Woanders is auch Scheiße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von xbrge.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 01 Okt 2020 18:09 #67299

Hallo Ingo, unter dem Bild vom Mikuni steht die Artikelbeschreibung und dahinter steht Einbauanleitung, dort bitte Anklicken und dann wird die Einbauanleitung angezeigt.

Gruß
Hinni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Ladezeit der Seite: 2.016 Sekunden
Powered by Kunena Forum