• Seite:
  • 1

THEMA:

Danke an das Forum 28 Aug 2000 00:00 #270

  • Holger
  • Holgers Avatar Autor
Geschrieben von Holger am 28. August 2000 21:17:42:
Ich hatte mir vor einiger Zeit eine XBR gekauft. (Bj. 86 - 43 TKm)

Inzwischen habe ich fast alles instandgesetzt, was nur irgendwie defekt war. (Selbst die Instrumente waren zerlegt und die Zeiger wurden nachlackiert)

Die Tips zum Ventilspiel und zum kompletten Zerlegen der Gabel waren genauso hilfreich wie die Hinweise zur Bedüsung und zum Kaltstartverhalten. Ich möchte an dieser Stelle mal sagen, wie wertvoll so ein Forum überhaupt ist. Egal für welche Hardware auch immer :)
Holger














Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Danke an das Forum 02 Sep 2000 00:00 #283

  • Oliver Dawid
  • Oliver Dawids Avatar Autor
Geschrieben von Oliver Dawid am 02. September 2000 13:18:09:
Als Antwort auf: Danke an das Forum geschrieben von Holger am 28. August 2000 21:17:42:
hi holger
(Selbst die Instrumente waren zerlegt und die Zeiger wurden nachlackiert)
wie kriegt man die dinger auf? habs bei meinen instrumenten wg trockenlegung

probiert, war aber wenig erfolgreich.


bub bub bub
od















Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Danke an das Forum 02 Sep 2000 00:00 #285

  • Holger
  • Holgers Avatar Autor
Geschrieben von Holger am 02. September 2000 14:59:53:
Als Antwort auf: Re: Danke an das Forum geschrieben von Oliver Dawid am 02. September 2000 13:18:09:
Ich habe die Instrumente aus ihren Gehäusen herausgenommen und danach mit einem Schlitzschraubendreher VORSICHTIG die verchromten Manschetten von der Innenseite nach außen hin aufgebördelt. Anschließend verbleiben das Glas, sowie ein Gummiring in diesem Chromring. Es befindet sich desweiteren ein schwarz-matter Ring zwischen dem Glasdeckel und Instrument. Jetzt kannst Du alles weitere wunderbar zerlegen. (Z.B. den elektronischen Drehzahlmesser mal reinigen und die Kontakte von innen mit Spray entkorrodieren... )Beim Zusammenbau habe ich die Gummidichtringe mit WENIG Fett beidseitig eingestrichen (wasserdicht) und alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengesetzt und vorsichtig unter leichtem Druck die Chrommanschetten wieder verbördelt. Das war's - Vielleicht ein bißchen umständlich erklärt, aber so hat's bei mir funktioniert. Die Instrumente sind allerdings nicht zum Zerlegen gedacht, und die Arbeit erfordert ein wenig Geduld und eine ruhige Hand. Tip: Ich habe die Plexiglasscheiben von beiden Seiten mit Polierpaste für Uhrengläser wieder super hinbekommen. Bei mir waren nämlich diverse Kratzer drinnen.
Holger














Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.348 Sekunden
Powered by Kunena Forum